Leistungen der Krankenversicherung 2021: Verteilung nach Kostengruppe

Im Jahr 2021 hat die obligatorische Kranken­pflege­versicherung (OKP, Grundversicherung) medizini­sche Leistungen von insgesamt 36.3 Milliarden Franken bezahlt, was pro versicherte Person monatlich durchschnittlich 349 Franken entspricht (inkl. Kosten­beteiligung der Versicherten, vgl. Tabelle). Den grössten Anteil machten Behandlungen in Arztpraxen, Medikamente sowie stationäre Spitalbehandlungen aus. Die Kosten der Konsultationen in Arztpraxen betrugen 8.2 Milliarden Franken. 8.1 Milliarden Franken vergüteten die Krankenversicherer für Medikamente und 7.0 Milliarden für stationäre Spitalbehandlungen; insgesamt verursachten diese drei Bereiche die höchsten Kosten. Darauf folgen ambulante Spitalbehandlungen und die Kosten für Pflegeheime.

Die Versicherten beteiligten sich mit insgesamt 4.9 Milliarden Franken an den Kosten (Franchise, Selbstbehalt sowie Beitrag am Spital­aufenthalt).

Kostengruppen der OKP

Kostengruppe Anteil
Arzt ambulant 23 %
Spital stationär 19 %
Medikamente 22 %
Spital ambulant (ohne Medikamente) 14 %
Pflegeheime 6 %
Übrige Leistungen 16 %
Leistungen der obligatorischen Krankenversicherung 2021: Verteilung nach Kostengruppe
Position in Millionen Franken pro Jahr in Franken pro Monat und Person
Arzt ambulant 8'182 79
Spital stationär 7'040 68
Medikamente 8'063 78
Spital ambulant (ohne Medikamente) 5'066 49
Pflegeheime 1'974 19
Labor 1'655 16
Physiotherapie 1'363 13
Spitex 1'163 11
Mittel, Gegenstände 800 8
Übrige Leistungen 974 9
Bruttoleistungen total 36'278 349
davon Kostenbeteiligung 4'890 47
Nettoleistungen total 31'389 302

Quelle: BAG, Statistik der obligatorischen Krankenversicherung 2021, T 2.17

Haben Sie Fragen?

Hier finden Sie Fragen und Antworten sowie weitere Kontaktmöglichkeiten: FAQ


Medienmitteilung

Datum Medienmitteilung
Krankenversicherung: Starker Kostenanstieg führt zu höheren Prämien im Jahr 2023 PDF-Dokument