Brauche ich freiwillige Zusatzversicherungen?

Freiwillige Zusatzversicherungen decken Leistungen ab, welche die obligatorische Krankenpflegeversicherung nicht versichert (Leistungen der obligatorischen Krankenpflegeversicherung siehe Ziffer 2.). Jeder Versicherer legt in seinen Versicherungsbedingungen fest, welche Leistungen er in seinen Zusatzversicherungen anbietet. Es handelt sich namentlich um

  • freie Spitalwahl ganze Schweiz (für die Abdeckung allfälliger Kostendifferenzen bei der Behandlung in einem Spital, das nicht auf der Spitalliste des Wohnkantons aufgeführt ist, ohne dass medizinische Gründe vorliegen)
  • freie Arztwahl im Spital, eine Zusatzversicherung ist oft auch für die Behandlung durch einen Belegarzt oder eine Belegärztin in einem Privatspital erforderlich
  • zusätzlichen Komfort (z.B. Ein- oder Zweibettzimmer im Spital)
  • alternative Behandlungsmethoden, sofern diese nicht durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung gedeckt sind und Behandlung durch nicht-ärztliche TherapeutInnen
  • psychotherapeutische Behandlungen bei nicht-ärztlichen TherapeutInnen
  • Zahnbehandlungen wie beispielsweise Zahnfüllungen bei Karies, Korrektur von Zahnstellungen
  • Beiträge an Nichtpflichtmedikamente
  • zusätzliche Beiträge an Brillen und Kontaktlinsen und Beiträge an weitere Hilfsmittel
  • Beiträge an Haushalthilfen
  • zusätzliche Leistungen an Badekuren und Beiträge an Erholungskuren
  • zusätzliche Beiträge an Transport- und Rettungskosten im In- und Ausland
  • Reiseversicherung: eine zusätzliche Reiseversicherung kann notwendig sein, insbesondere für teure Länder wie die USA

Beachten Sie auch, dass manchmal verschiedene Zusatzversicherungen die gleichen Leistungen abdecken

Soll ich eine Zusatzversicherung kündigen?

Sind Sie überzeugt, dass Sie eine Zusatzversicherung nicht benötigen, können Sie diese kündigen (Vorgehen siehe Ziffer 5). Eine Briefvorlage zur Kündigung der Versicherung ist dieser Dokumentation angeheftet.

Beachten Sie, dass eine gekündigte Zusatzversicherung ab einem gewissen Alter (55-65 Jahre) und/oder bei schlechtem Gesundheitszustand nicht mehr oder bloss mit Vorbehalten abgeschlossen werden kann.

Hotline

Brauchen Sie eine Übersicht der Prämien in der Grundversi­cherung in gedruckter Form (pro Kanton)?

Rufen Sie die Telefonnummer 058 464 88 01 (bis Ende Dezember, zu Bürozeiten) an oder bestellen Sie diese schriftlich via E-Mail.